Tarte Tatin mit Mandelkruste

Silvester hab ich mit einigen Freunden in einem hübschen Häuschen im Wendland verbracht. Und weil da in jeder Ecke hübsches Geschirr und allerlei Klimbim zu bestaunen war, hat man mich aus der Küche auch kaum rausbekommen.

Blog20151231-3

Dabei ist auch diese Tarte entstanden, die wir uns dann mit einer Kugel Eis vor dem Kamin gegönnt haben…Life is good.

Das besondere an einer Tarte Tatin ist, dass man sie kopfüber bäckt und erst nach dem backen stürzt. Das ganze sieht dann im Ofen erst mal sehr unspektakulär aus und wenn  sich das Törtchen dann nach dem Stürzen in all seiner Schönheit zeigt hüpft einem doch jedes Mal ein bisschen das Herz.

Blog20151231-2

Tarte Tatin trifft Bienenstich

FürBlog20151231-5 den Teig:

  • 75 g Mehl
  • 25 g Mandeln (gemahlen)
  • 50 g Butter (kalt, in Stücke geschnitten)
  • 25 Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei

Für Füllung und Kruste

  • 100 g Mandeln gehobelt
  • 75 g Zucker
  • 35 g Butter
  • 3 Äpfel
  • Saft einer halben Zitrone
  • Mark einer Vanilleschote
  • 1/4 Teelöffel Zimt

Den Ofen auf 200 °C vorheizen. Alle Zutaten für den Teig miteinander verkneten und für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen (bei den aktuellen Temperaturen sind 20 Minuten auf dem Balkon auch gut). In der Zeit die Tarteform fetten und die Mandelblättchen auf dem Boden verteilen. Den Zucker in einer Pfanne schmelzen lassen und dann die Butter dazugeben und ebenfalls schmelzen lassen. Dieses Karamell auf den Mandelblättchen verteilen. Die Äpfel schälen, entkernen und achteln. Das Mark der Vanilleschote, den Zitronensaft und den Zimt mit den Äpfeln vermengen und auf dem Karamell auslegen.

Blog20151231-4

Den Teig aurollen und auf die Tarteform legen. Den Teig zwischen Äpfel und Tarteform drücken um den Rand für eure Tarte zu bekommen. Alles was an Teig an den Seiten übersteht könnt ihr abschneiden oder mit dem flachen Hand am Rand der Tarteform abstreifen indem ihr etwas Druck ausübt.

Blog20151231-7

Die Tarte für 20-25 Minuten in den Ofen stellen bis der Boden (der ja jetzt noch oben ist) leicht braun ist. Dann für 10 Minuten abkühlen lassen und auf eine Tortenplatte oder ein großes Brett stürzen.

Blog20151231-8

Meine Mandelkruste ist zum Teil in der Form hängen geblieben, weil ich erst das Karamell und dann die Mandeln in die Form gegeben hab, umgekehrt geht es sicher besser. Aber eine Tarte Tatin darf auch ruhig mal ein bisschen rustikaler aussehen.

Dazu empfehle ich einen leichten 2015er von „Ivan & Alyosha“ der auch hervorragend zu einem Abend vor dem Kamin passen würde:

Bake´n´Roll,

Schani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.