Sometimes happiness comes in a cup

Kaffee und Kuchen – ein Dreamteam schon sein Großmutters Zeiten. An sich bin ich ja eher Teetrinkerin aber zu Süßem darf es auch gern mal ein Tässchen Kaffee sein. Und um diesem Super-Duo zu huldigen gibt es heute ein Rezept im Rezept. Erstmal gibt es einen Karamell-Espresso Sirup um euren Latte/Cappuccino/Milchkaffee aufzupimpen auch wenn „Kaffee-Connaisseure“ sich da sicher die Haare raufen. Mit diesem Sirup könnt ihr euch dann an meine Kaffee-Schoko-Karamell-Cupcakes wagen. Für den allerletzten Kick und etwas Deko möchte ich euch noch zeigen wie ihr ganz fix Kaffeebohnen-Krokant machen könnt.

Cupcakes-1

  Kaffee-Schoko-Karamell-Cupcakes

Für die Törtchen (ca. 12 Stück)

  • 225 g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 75 g Kakao
  • 150 g weiche Butter
  • 225 g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 3 Eier
  • 150 ml starker Espresso

Für das Frosting

  • 100 g weiche Butter
  • 40 g Puderzucker
  • 200 g Frischkäse
  • 50 ml Karamell-Espresso-Sirup (siehe unten) oder fertige Karamellsauce

Für das Krokant

  • 1 Handvoll Kaffeebohnen
  • 200 g Zucker
  • 2 EL Butter

Cupcakes-3

Den Ofen auf 180 °C vorheizen. Mehl, Backpulver und Kakao mischen. Butter, Zucker, Salz und Vanille-Extrakt schaumig schlagen. Eier nach und nach dazugeben. Die trockenen Zutaten portionsweise dazusieben und abwechselnd mit dem Espresso unterheben. Die Masse auf ein mit Papierförmchen ausgelegtes Muffinblech verteilen und für 20-25 min backen lassen.

Während die Cupcakes abkühlen das Frosting vorbereiten. Dafür Butter und Puderzucker schaumig schlagen. Frischkäse und Sirup unterrühren. Masse in einen Spritzbeutel mit Rosetten- oder Sterntülle füllen und auf die Cupcakes spritzen.

Cupcakes-2

Füt das Krokant die Kaffebohnen mit einem Mörser oder in einem Gefrierbeutel mit dem Nudelholz zerstoßen. Den Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen. Wenn er flüssig und leicht braun ist die Butter hinzugeben und durchrühren. Die Kaffeebohnen dazugeben, auf Backpapier glatt streichen und abkühlen lassen. Wenn das Krokant abgekühlt ist grob in Stücke brechen und die Cupcakes damit dekorieren.

Für den Karamell-Sirup

  • 150 ml Sahne
  • 150 g Zucker
  • 50 ml Espresso

Den Zucker in einem hohen Topf zum schmelzen bringen. Wenn er goldbraun wird die Sahne und den Espresso dazugeben (Achtung, die Masse kocht heftig auf!) und für ca. 10 Minuten köcheln lassen bis der Sirup andickt. In eine ausgekochte Flasche abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Cupcakes-4

Das Krokant passt auch hervorragend zu Eis oder einfach als Leckerli zum Kaffee und den Sirup kann man auch zu Pancakes oder Waffeln genießen.

Und zum Kaffee heute einen Musiktipp für entschleunigte Samstage wo man doch gerne mal vom Frühstück direkt zur Kaffeetafel übergeht. Wer die Möglichkeit hat sich Herrn Munk mal live anzuhören, sollte sich das nicht entgehen lassen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.