Plattpfirsich-Panna-Cotta-Tartelette

Na, wie heißen sie den nun? Weinbergpfirsiche, Bergpfirsiche oder doch Plattpfirsiche? Letztes Jahr habe ich sie zumeist als Weinbergpfirisiche erstanden aber dieses Jahr werden die Karten da wohl neu gemischt.

Blog_20150613-5

Bei Wikipedia findet man sie noch als Saturn-oder Wildpfirsiche aber egal wie sie heißen – lecker sind sie ohnehin und mit Rosmarin-Panna-Cotta und Pinienkernmürbeteig tanzen die Geschmacksknospen Tango…

Plattpfirsich-Panna-Cotta Tartelette mit Rosmarin und Pinienkernen (für 4 Tartelettes)

Blog_20150613-7

Für den Mürbeteig

  • 50 g Pinienkernen
  • 150 g kalte Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb
  • 200 g Mehl
  • Butter zum Fetten der Förmchen

Für die Füllung

  • 400 ml Sahne
  • 200 ml Milch
  • 100 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 4 Blatt Gelatine

Für die Pfirsiche

  • 5 Plattpfirsiche
  • Saft einer Zitrone
  • 1,5 El Honig
  • Wasser

Blog_20150613-4

Die Pinienkerne im Mörser oder in der Küchenmaschine möglichst fein mahlen. Die Butter in Würfel schneiden und mit Zucker, Salz, Mehl und dem Eigelb mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Diesen zu einer Kugel Formen, etwas platt drücken und in Frischhaltefolie gewickelt für mindestens 45 min kalt stellen.

Den Ofen auf 200 °C vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte ausrollen und die gefetteten Tarteletteförmchen damit auslegen und mit einer Gabel mehrfach einstechen. Den Boden für 20-25 Minuten blindbacken und anschließend abkühlen lassen.

Blog_20150613

In dieser Zeit die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark mit einem Messer herauslösen. Das Mark und die ausgekratzte Vanilleschote mit 200 ml der Sahne, Milch, Zucker und dem Rosmarinzweig zum Kochen bringen und bei niedriger Temperatur 15 min köcheln lassen. Die Vanilleschote und den Rosmarinzweig entfernen. Die Gelatine nach Packungsbeilage einweichen und in der heißen Sahnemischung auflösen. Die restliche Sahne aufschlagen und unter die Panna-Cotta Masse heben, wenn diese zu gelieren beginnt. Die Masse auf die Tartelettes verteilen und für mindestens 4 Stunden kalt stellen.

Die Plattpfirsiche halbieren, den Stein herauslösen und das Fruchtfleisch in dünne Scheiben schneiden. Den Saft einer Zitrone mit dem Honig verrühren und mit Wasser auf 100 ml auffüllen. Die Plattpfirsiche in dieser Marinade für mindestens eine Stunde ziehen lassen und auf den Tartelettes verteilen.

Blog_20150613-6

Und heute hab ich nu wirklich den perfekten Song zum Rezept und regional ist er sogar auch noch…naja soweit Düsseldorf eben regional ist. Den Interpreten und den Song findet ihr im Rezept wieder. Da fällt mir nichts besseres ein als euch guten Appetit und viel Spaß beim Hören zu wünschen.

Bake´n´Roll,

Schani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.