Pimp your Raclette

Das „alle Jahre wieder“ haben wir gerade hinter uns gebracht also ist es mal Zeit für was neues. Raclette ist bei vielen eine Institution zu Silvester und jeder hat da so seine eigenen Rituale. Die Standards – Raclette-Käse mit Gürckchen und Silberzwiebeln sind auf die Dauer etwas langweilig und mit den Pfännchen und der Grillplatte lässt sich so einiges mehr zaubern.

Ich hab das Raclette dieses Jahr extra vorgezogen um euch ein paar hübsche Ideen zu präsentieren die allesamt schnell gemacht sind: Manchego mit Calvados-Chorizo und Gorgonola mit Rotwein-Birnen für die Pfännchen, Halloumi-Bacon Päckchen mit Aprikosen für den Grill und eine Rote-Beete-Avocado-Salsa für ein bisschen was frisches nebenbei.

Rote-Beete-Salsa mit Avocado und Minze

  • 2 mittelgroße Knollen Rote-Beete (gekocht)
  • 1 Avocado
  • 1 halbes Bund Minze
  • 1 Chili
  • Saft einer halben Orange
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Esslöffel Honig
  • Salz, Pfeffer

Blog20151221-2

Rote Beete würfeln. Avocado halbieren, entsteinen und in Stücke schneiden. Chili und Minze hacken und mit der Beete und der Avocado in einer Schüssel vermengen. Den Orangensaft mit Olivenöl, Honig, Salz und Pfeffer verrühren und unter die Salsa rühren.

Calvados-Chorizo mit Manchego

Blog20151221-8

 

  • 2 El Olivenöl
  • 200 g Chorizo
  • 4 cl Calvados
  • 250 g Manchego
  • 1 Zweig Rosmarin

 

Chorizo in Scheiben schneiden. 2 El Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Chorizo leicht anbraten, mit dem Calvados ablöschen und mit dem Manchego in Pfännchen geben. Die Rosmarinnadeln fein hacken, dazugeben und alles grillen bis der Käse geschmolzen und goldbraun ist.

 

 

 

Rotwein-Birnen mit Gorgonzola und Walnüssen

Blog20151221-7

 

  • 250 ml Rotwein
  • 2 kleine Birnen
  • 250 g Gorgonzola
  • 1 handvoll Walnüsse

 

Die Birnen schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Die Birnenscheiben in Rotwein für 10 Minuten kochen. Den Gorgonzola in Scheiben oder schneiden und mit den abgetropften Birnen und mit ein paar grob gehackten Walnüssen in das Pfännchen geben und so lange grillen bis der Käse geschmolzen ist.

 

 

 

Halloumi-Bacon-Päckchen mit Aprikosen

Blog20151221-6

  • 250 g Halloumi
  • 200 g Speck
  • ca. 15 getrocknete Aprikosen (soft)

Den Halloumi der Länge nach halbieren und in Stücke schneiden (ca 2×2 cm). Die Baconscheiben halbieren. Eine Aprikose auf jedes Stück Halloumi legen und mit einer Speckscheiben umwickeln. Auf der Grillfläche grillen bis der Speck knusprig ist.

Bei uns gab es noch ein paar Datteln in Speckmantel auf die Grillplatte (wie ihr auf dem Foto sehen könnt) und fertig war ein ganz neuer Raclettegenuss.

Was gehört bei euch so zum Raclette?

Wer könnte  das neue Jahr besser einläuten als Tom Waits? Ja, mir fälllt auch niemand ein…

Raclette´n´Roll,

Schani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.