Mealy-App-Realease-Party

Wer ab und zu mal auf meiner Facebook-Seite vorbeischaut kennt mealy vermutlich schon, für alle anderen möchte ich die App heute einmal vorstellen.

Die Frage „Was koche ich heute?“ löst auch bei mir regelmäßig große Fragezeichen über meinem Kopf aus und das obwohl bei mir überall Listen mit Rezeptideen rumliegen. Genau für solche inspirationslosen Tage und Löcher im Bauch ist mealy das Richtige. Mittlerweile 47 Foodblogs präsentieren dort ihre Rezepte und eines kann ich sagen: Inspiration findet man da sicher und bei all den schönen Fotos kommt der Appetit ganz sicher.  Es ist ein bisschen wie Omas Rezeptkartensammlung nur in cool und praktisch, denn mit der App habt ihr alle Rezepte immer dabei.

sugarmama-screenshots

Bei mealy könnt ihr euren Lieblingsfoodbloggern folgen und seid immer über ihre neuesten Rezepte informiert. Besonders praktisch ist dabei auch die Einkaufslisten-Funktion mit der ihr für jedes Rezept nur einen Click braucht, um die passende Einkaufsliste zu erstellen.

K_mealy-release-party

Und weil ich mealy so toll finde, habe ich mich besonders gefreut, dass mich Jenny, Flo und Tim zu ihrer App-Release-Party eingeladen haben. Neben Leckereien von Fräuleinchen und Biskuitwerkstatt dürfte auch ich ein paar Snacks beisteuern. Ich habe mich für die Kürbistörtchen und die Grüner-wirds-nicht-Pita entschieden.

K-mealy-release-party-sugarmama-and-a-quick-one (4)

Die Gäste schienen allesamt begeistert von der App und den Snacks und wenn bei einer Party trotz eher mäßigem Wetters alle den Abend auf der Terrasse verbringen, kann das nur heißen, dass es ein voller Erfolg war. Ich war auf jeden Fall voll in meinem Element, denn es gab jede Menge tolles Feedback, noch tollere Snacks und ich dürfte ja den ganzen Abend über Essen reden :).

K-mealy-release-party-sugarmama-and-a-quick-one (6)

Aber was rede ich hier eigentlich die ganze Zeit? Keiner kann euch mealy besser verständlich machen als die drei Gründer und deshalb habe ich sie heute mal zum Interview eingeladen.

K-mealy-Team

Woher kennt ihr euch und wie seid ihr darauf gekommen zusammen mealy zu gründen?

Wir drei kennen uns von der TU Berlin, wo wir zusammen studiert haben. Tim und Flo haben dort Informatik und ich Wirtschaftsingenieurwesen studiert. Auf die Idee kamen wir bei einem gemeinsamen Kochabend. Wir alle drei kochen nämlich unglaublich gerne und probieren immer neue Rezepte aus. Dabei haben uns die Food-Blogger-Rezepte meist am besten gefallen, da diese immer sehr besonders sind – ohne gleich super kompliziert zu sein. Da wir die Rezeptsuche auf den vielen verschiedenen Blogs aber sehr aufwendig fanden, entschlossen wir uns mealy zu entwickeln – eine App, die die vielen köstlichen Food-Blogger-Rezepte in einer App vereint und dem User eine personalisierte Rezept-Inspiration ermöglicht.

Wen und was wollt ihr mit mealy erreichen?

Wir möchten mit mealy alle erreichen, die gerne kochen und neue Rezepte ausprobieren. Und natürlich auch diejenigen, die bisher noch nicht so häufig kochen – um sie mit mealy wieder mehr zum Kochen zu motivieren. Denn die Food-Blogger-Rezepte wecken einfach den Appetit und die Lust aufs Kochen!

Welchen Vorteil bietet mealy gegenüber anderen Apps und Rezeptseiten im Netz?

Unsere App zeichnet sich durch die hochwertigen Food-Blogger-Rezepte und die personalisierten Rezept-Vorschläge aus. Je nachdem welchen Food-Blogs der User folgt, welche Ernährungsweise er einstellt und welche Rezepte er in seine Favoriten speichert, erhält er auf seinen Geschmack angepasste Rezept-Vorschläge. Mit mealy kann er so zu jeder Zeit schnell ein köstliches und passendes Rezept finden. Die bald mögliche Online-Bestellung der Rezept-Zutaten spart dem App-User außerdem noch viel Zeit. Kurz um: Die User erhalten mit mealy hochwertige Food-Blogger-Rezepte kompakt in einer App, reichlich kulinarische Inspiration sowie große Zeitersparnis durch praktische Tools in der App.

Was plant ihr für die Zukunft?

Wir möchten mealy noch bekannter machen, um immer mehr Menschen zu inspirieren und die Food-Blogger-Rezepte in die Küchen zu bringen. Produktseitig arbeiten wir gerade an der einfachen Online-Bestellung der Rezept-Zutaten sowie an der iOS-Version von mealy, die wir noch im Dezember auf den Markt bringen wollen.

Erfahrungsgemäß hat beim Kochen immer einer die Hosen an. Wer ist das wenn ihr zusammen kocht?

Das variiert eigentlich immer, je nachdem was wir kochen. Denn jeder von uns hat so sein Spezialgebiet: Tim macht bspw. ein ausgezeichnetes Risotto, Flo ist bei uns schon für seine leckeren Desserts bekannt und ich kreiere am liebsten Vorspeisen aller Art.

Bei meinen Posts gibt es ja immer einen Musiktipp. Was läuft bei euch gerade rauf und runter?

Momentan läuft häufig das neue Album von Fat Freddy‘s Drop – was irgendwie auch sehr gut zu uns passt, da wir alle drei schon für längere Zeit in Neuseeland waren und Tim und Flo sich dort sogar zufällig wiedergetroffen haben.

Danke Jenny, Flo und Tim für den Tipp, ich werde sicher mal reinhören. Und wenn ihr das nächste Mal ratlos vor den Supermarktregalen steht, dann ist es wohl Zeit mealy zu installieren…

Cook`n`roll,

Schani

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.