Lotus-Wurzel-Pommes mit mit Erdnuss-Limetten-Dip

Ja, Süsskartoffeln-Pommes waren mal der heiße scheiß, aber es gibt einen neuen Sheriff in der Stadt – Lotus-Wurzel-Pommes. Ich bin mir sicher, dass die Knollen in den nächsten 1,2 Jahren auch mal Super-Hip werden und dann können wir sagen „ist mir viel zu Mainstream“. Bisher bekommt man sie frisch nur im gut sortierten Asia-Markt, aber der ist sowieso immer einen Besuch wert (wo sonst kriegt man vegetarische Snacks mit Entengeschmack oder Stinkefrucht-Waffeln her?).

Blog20160611-10

Das tolle an diesen Pommes ist, dass man sie auch ganz ohne Friteuse schön knusprig bekommt – einfach in der Pfanne. Sie schmecken ähnlich wie Kartoffeln, sind aber etwas faseriger und machen echt was her mit ihrem forschen Lochmuster.

Blog20160611-4

Lotus-Wurzel-Pommes mit mit Erdnuss-Limetten-Dip (für 2 Personen)

Für die Pommes

  • 3 Lotuswurzeln
  • 100 g Kokosöl
  • Salz (nach Geschmack)
  • Pfeffer (nach Geschmack)
  • 1/2 Teelöffel Fenchelsaat (ganz)
  • 1/2 Teelöffel Koriandersaat (ganz)
  • 1/2 Teelöffel Kreuzkümmel (gemahlen)
  • 1/2 Teelöffel Cayenne-Pfeffer (gemahlen)

Für den Dip

  • 150 g Erdnussbutter oder Erdnusspaste
  • 2 Esslöffel Sojasauce
  • Saft einer Limette
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 2 Esslöffel Joghurt (Vollfett)
  • 1 Chili

Blog20160611-9

Die Lotuswurzeln schälen und abwaschen, auch die Löcher auswaschen. In möglichst dünne Scheiben schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Lotuswurzeln von beiden Seiten anbraten bis sie schön gleichmäßig braun sind und deutlich dunkler als Pommes. Fenchel und Koriander in der Pfanne trocken rösten bis sie leicht gebräunt sind. Im Mörser oder im Gefrierbeutel mit dem Fleischklopfer zerkleinern und mit Cayennpfeffer, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer vermengen. Die Gewürzmischung mit den Pommes in eine Schale geben und miteinander vermengen.

Für den Dip alle Zutaten in der Küchenmaschine oder mit dem Pürierstab vermixen bis eine homogene Massen entsteht.

Blog20160611-7

Koriander und Fenchel kann man auch gemahlen benutzen, aber im ganzen angeröstet schmeckt es einfach intensiver. Wie alle anderen Pommes Frites passen auch diese toll zu Burgern, aber genauso zu Gegrilltem oder Salat.

Blog20160611-13

Auch sehr gut passt das neue Album von Esmé Patterson. Ich kannte sie bisher nur als Duett-Partnerin von Shakey Graves, finde aber auch ihre eigenen Sachen absolut hörenswert. Als Schmankerl habe ich den Song „Feel Right“ für euch, aber ihr solltet unbedingt das ganze Album hören!

Cook´n´Roll,

Schani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.