Clafoutis mit Feigen und Pistazien

Heute gibt es von mir der/die/das perfekte comfort food für die ersten kalten Tage im Herbst. Diese Clafoutis ist im Handumdrehen gemacht und mit den exotischen Gewürzen, den leckeren Feigen und einem Schuss Rosensirup fühlt man sich ein bisschen als hätte man gerade neben Aladdin auf dem fliegenden Teppich Platz genommen…oder zumindest ein bisschen orientalischer als zuvor.

Blog_20150906-4

Eine Clafoutis ist ja eigentlich nichts anderes als ein Crêpes oder Eierkuchen nur das man sich das ewige braten hauchdünner Fladen sparen kann und all die leckeren Zutaten kurzerhand in eine Tarte- oder Auflaufform wirft und ganz bequem im Ofen bäckt…der perfekte Begleiter also für faule Herbstsonntage auf der Couch.

Blog_20150906Blog_20150906-5

Clafoutis mit Feigen und Pistazien (für 4 Personen)

  • 3 Eier
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 75 g Mehl
  • 100 ml Milch
  • 100 ml Sahne
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 El Vanilleextrakt
  • 2 El Rosenwasser
  • 1/4 Tl Zimt (gemahlen)
  • 1/4 Tl Kardamom (gemahlen)
  • 25 gehackte Pistazien (ungesalzen)
  • 4-6 Feigen
  • Butter zum Einfetten der Tarteform
  • Tarteform (Durchmesser: 28 cm)

Blog_20150906-7

Den Ofen auf 170 °C vorheizen. Alle Zutaten außer den Feigen miteinander verrühren. Den Teig in die gefettete Tarteform gießen. Die Feigen waschen und in drei etwa gleich dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben auf dem Teig verteilen und die Tarte für 40-50 Minuten backen bis sie goldbraun ist.

Blog_20150906-2

Der Saft aus den Feigen tritt während des Backens aus den Früchten und tränkt die ganze Clafoutis, ich dachte erst das wäre etwas unfotogen, allerdings ist es so köstlich, dass das auch keine Rolle spielt.

Der Sugardaddy und ich haben die Clafoutis mit einer ordentlichen Portion Vanilleeis getoppt und sind an diesem Abend eine Symbiose mit Kuscheldecke und Couch eingegangen. Das nenne ich Bilderbuchherbst.

Blog_20150906-7

Einen perfekten Herbstsong habe ich zwar noch immer nicht gefunden dafür gibt es heute den „Anti-Summersong“ der Decemberists auf die Ohren auch wenn ich persönlich ja nichts gegen noch ein paar Sonnenstrahlen hab.

Bake´n´Roll,

Schani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.