Blaues Wunder

Pastéis de Nata…jeder der aus dem Portugal-Urlaub kommt, schwärmt von den kleinen Pastetchen und als mir neulich mal welche mitgebracht wurden, war mir auch schnell klar warum. Trotzdem konnte ich nicht umhin und hab immer wieder hin und herüberlegt wie man die kleinen köstlichen Puddingteilchen neu interpretieren könnte. Letztendlich bin ich an der Idee Blaubeere mit Tonkabohne hängen geblieben, denn seien wir mal ehrlich: Tonkabohne ist die große heiße Schwester der Vanille und keine Beere verträgt sich so gut mit Gewürzen wie Blaubeeren.

Blog-5

Mag sein, dass ich jetzt Portugals Staatsfeind Nr. 1 bin, denn bei einer schnellen Google-Recherche habe ich eigentlich nur das Original gefunden, aber ich bereue nicht…

Blog-7

 Pastéis de Nata mit Blaubeeren und Tonkabohne (ergibt 12 Pastéis)

  • 1 Pck. Blätterteig (275 g)
  • 2 Tl Puderzucker
  • 100 g Blaubeeren
  • 5 Eigelb
  • 1 El Stärke
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 200 ml Sahne
  • 300 ml Milch
  • Schale einer Bio-Orange
  • 1/2 Tonkabohne

Blog-11 Blog-8_rot

DenBlog-5 Ofen auf 200 °C vorheizen. Mit einem Dessertring oder einem Glas (8 cm Durchmesser) Kreise aus dem Blätterteig ausstechen und mit einem Sieb leicht mit Puderzucker bestäuben. Die Kreise in die Mulden eines gefetteten Muffinblechs setzen, aber nicht andrücken um die typische halbrunde Form der Pastetchen zu bekommen. Die Blaubeeren waschen und auf die Blätterteigböden verteilen. Eigelb mit Stärke verquirlen. Zucker und Salz kräftig unterrühren. Die Tonkabohne fein reiben und mit den restlichen Zutaten unterheben. Masse auf die Blätterteigböden verteilen und für 20-25 Minuten backen bis der Blätterteig goldbraun ist.

Blog-5Blog-9

Ihr solltet euer Muffinblech wirklich gründlich und auch oberhalb der Mulden kräftig fetten, denn die Blaubeerreste haben die Beschichtung meines Bleches etwas in Mitleidenschaft gezogen.

Auch musikalisch gesehen bleiben wir dem heutigen Farbschema treu:

Jetzt fehlt nur noch der Portugal-Urlaub, aber zur Not tut es eben auch ein Roadtrip mit Pastetchen und Freunden im Gepäck und the Coral in der Playlist.

Ein schöne Restwochenende,

Schani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.